Menü

Las Playitas

Die Strändchen

Las Playitas ist die Verniedlichung von Las Playas und bedeutet: die Strändchen. Der Ort verfügt nur über zwei kleinere Badebuchten. Der Cala de las Playas liegt etwas außerhalb der Stadt. Während der Playa de las Playitas direkt im Ort an der Strandpromenade zu finden ist. Mit etwas dunklem und groberem Sand als an den restlichen Stränden der Insel ist es hier selten voll.

Im kleinen Hafenbecken kann man einheimische Fischer beobachten. Von dort aus führt eine winzige Uferpromenade vorbei an Restaurants, wenigen Geschäften und Anbietern für sportliche Aktivitäten und Ausflüge. Bei Sportlern ist dieses Urlaubsdomizil am beliebtesten. Ein 50 Meter langes Schwimmbad in der Nähe des Strandes wird oft zum trainieren genutzt, ein Fitnessparcour am Eingang zum Ort und der Radweg entlang der Straße sprechen für sich. Die Hotels haben sich dem angepasst und haben für das sportliche Klientel viel zu bieten. Auch für Familien und Urlauber die lieber etwas Ruhe haben möchten, ist dieser Ort wirklich ein super Ziel.
Die weißen Häuschen des malerischen Fischerortes schmiegen sich terrassenartig an den Hang. Hier scheint die Welt noch weitestgehend unberührt vom Tourismus.

Sehenswertes in der Umgebung

Der Leuchtturm Faro de la Entallada liegt etwa 6 km von Las Playitas entfernt und ist einer der Schönsten der Insel. Er liegt oberhalb der Steilküste und bietet auf Grund seiner 195 m hohen Lage einen tollen Blick über die Küste. Der Turm ist weiterhin in Betrieb, funktioniert aber elektrisch und wird nur noch circa einmal die Woche gewartet. Er hat einen U-förmigen Bau mit drei Türmen. Diese Bereiche sind jedoch für die Öffentlichkeit nicht zugänglich. Die Aussicht bleibt dem Besucher trotzdem nicht verwehrt, denn ein Holzsteg führt vom Parkplatz hinüber zu einer Aussichtsplattform.