Menü

Playas de Sotavento

Heute weiß man, dass der weiße Sand der endlosen Strände aus zerriebenen Muschelschalen besteht, die der Kanarenstrom hierher brachte. Das letzte Stück bis zum Strand ist eine Schotterstraße, aber gut befahrbar. Parkmöglichkieten gibt es zu genüge.

Lage & Besonderheiten

An der Südostküste der Halbinsel Jandía erstreckt sich das Gebiet der weißen Playas de Sotavento über eine Länge von etwas mehr als 5 km. In der Mitte bilden eine langgestreckte Lagune und zwei hohe Dünen, die bis ans Meer reichen, den schönsten Abschnitt des Strandes.

Während die Playas de Sotavento am nördlichen Ende bei Costa Calma recht belebt sind, sind sie weiter südlich nahezu menschenleer.

Playa Risco del Paso

Dieser Abschnitt ist ziemlich leer. Er umfasst eine länger vonnrund 1,5 Kilometern und eine Breite von etwa 50 Metern. Obwohl der Einstieg ins Wasser sehr flach ist sollte man hier mit Vorsicht schwimmen gehen, da die Strömung so wie die Wellen sehr stark sein können. Auch an diesem Strand könnt ihr euch natürlich Sportequipment ausleihen. Lifeguards sorgen auch hier für eure Sicherheit. Besucher die gerne im FKK-Bereich schwimmen werden sich hier wohl fühlen.

Playa Barca

Dieser ist eher der belebtere Teil der Stände. Er ist circa 4 Kilometer lang und bis zu 230 Meter breit. Sanitäranlagen, Strandbars und Lifeguards sind hier genug zu finden. Hier befindet sich zudem die bekannteste Surfschule der Insel – Rene Egli. Bei Flut entsteht hier eine Lagune die den perfekten Badespaß für Kinder ermöglicht. Und bei Ebbe eröffnet sich eine wunderbare Spaziermöglichkeit. Beach Sealing wird auf Grund des beständigen Windes ebenfalls angeboten. Fuerteventuras Windsurfing und Kiteboarding World cup wurde schon mehrmals am Playa Barca veranstaltet. Im Hintergrund sind Palmen zu sehen, unter denen auch das Kite Center liegt, welches Equipment verleiht und auch Toiletten hat.

Unsere Hotel-Empfehlung

Die Ferienanlage Occidental Jandia Playa liegt driekt am Strand und sorgt dafür dass sich alle Familienmitglieder wohl fühlen.

Für die Kinder gibt es einen Kidsclub und einen extra Pool und die Erwachsenen können sich zum Beispiel im Spabereich verwöhnen lassen.